Massivhaus und Co.: Das Traumhaus am Computer bauen

Jeder der ein Haus bauen möchte, will dass dieser Traum sich möglichst schnell realisiert. Ob Massivhaus, Fertighaus oder erst mal eine Blockhütte, das bleibt Jedem dabei selbst überlassen. Schön wäre es aber, sich schon während der Planung mit der Visualisierung seiner Pläne zu beschäftigen. Die entsprechende Software-Lösungen stehen in den unterschiedlichsten Preisklassen und mit diversen Ausstattungsmerkmalen zur Verfügung. Doch was leisten diese, wie kompliziert ist die ihre Bedienung, um ein Massivhaus am Bildschirm zu erstellen? Besonders wichtig auch: ein kompetentes Massivhaus Bauunternehmen wie Kagebau. Wenn der Kontakt hier nicht stimmt, nützt auch alle Software Planung wenig.

Software für’s Massivhaus: am Computer planen

Massivhaus Analog Plan

Papier adè: das Massivhaus kann man auch am Computer planen (c) Rainer Sturm / pixelio.de

Gleich vorweg, viele bieten Funktionen, die eher für den Profi gedacht sind, als für den Laien. Aber es geht auch anders. Erste Eindrücke von der Optik eines Massivhauses können schon nach den ersten Minuten nach einer einfachen und erfolgreichen Installation eines entsprechenden Programmes gemacht werden. Sein Funktionsumfang ist vollkommen ausreichend und seine Anwendung auch für den Laien auf diesem Gebiet intuitiv und damit einfach. Es braucht auch keine Leistung eines Industrie PCs, um die Software zu nutzen.


Massivhaus Planung: Sweet Home

Das Programm Sweet Home ist frei für jeden „Häuslebauer“ verfügbar. Als Open-Source-Software steht es auf entsprechenden Plattformen inklusive Quellcode zum Download zur Verfügung. Aber nicht Jeder will ja gleich das ganze Programm erweitern, nur um ein solides Massivhaus am Computer zu bauen. Lauffähig ist das Programm unter diversen Windowsversionen, Linuxdistrubutionen und dem Betriebssystem von Apple.

Funktionen der Software

Grundrisse von einem Massivhaus sind schnell eingezeichnet, Mauern hochgezogen, Türenrahmen eingebaut und Holz Aluminium Fenster eingezeichnet. Der Clou der softwarebasierten Lösung ist die räumliche Begehbarkeit und die Möglichkeit für eine Ansicht aus allen Ebenen. Per Mausklick ist hier jeder Schwenk in die gewünschte Richtung möglich. Verfeinerungen oder Umbauten lassen sich jederzeit problemlos vornehmen. Lichtverhältnisse und Schattenwürfe sind erkennbar. Ein Rundgang durch einzelne Zimmer oder eine ganze Wohneinheit beispielsweise in einem Massivhaus sind zu jedem beliebigem Zeitpunkt möglich.

Massivhaus bauen am Computer: Das Fazit

Massivhaus Keller Planung

Vom Keller bis zum Dachgeschoss: Massivhaus Planungssoftware ermöglicht den Weg durchs Heim am PC (c) Lutz Hering / pixelio.de

Wer eine Ausbildung im CAD-Bereich hat, sein Geld als technischer Zeichner oder als Architekt verdient, der wird professionelle Programme zu schätzen wissen. Der Laie ist mit Freeware oder Open-Source-Programmen besser bedient. Es kann nicht erwartet werden, dass Teile der Freizeit auch noch in aufwendige und teuere Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen gesteckt werden. Ergebnisse lassen sich auch so schon nach wenigen Minuten den staunenden Zuschauern präsentieren. Aber auch feinere Bearbeitung sind mit der beschriebenen Software auf geniale Art und Weise vergleichsweise schnell erledigt. Ein ausgiebiger Test von Sweet Home wird da gewiss nicht schaden.

Weitere Software im Test auf Sustech.de

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.