Multitasking Wunder – das neue Blackberry Z10

Früher DAS Handy für Geschäftsleute und hochrangige Politiker, ist das Blackberry mit dem Siegeszug der Generation Smartphone, angeführt vom iPhone, immer mehr ins Hintertreffen geraten. Während Android und iOS nun einander gegenseitig die Klagen auf den Schreibtisch legen, meldet sich die Brombeere mit einem eindrucksvollen Multitasking Betriebssystem und einem neuen Smartphone zurück.

Das Multitasking Betriebssystem des Blackberry

Multitasking mit einem Daumenwisch

Multitasking mit nur einem Daumenwisch dank neuer Betriebssoftware (c) olga meier-sander / pixelio.de

Beim Multitasking Phone von Blackberry dreht sich alles um Mobile Computing. Die Hersteller versprechen das erste mobile Medium, dass echtes Multitasking für unterwegs ermöglicht – und das sogar ohne den dauernden Druck auf die Home-Taste. Intelligent und schnell zwischen mehreren Apps umherspringen, ist mit der Multitasking Neuheit möglich. Neben einer ganzen Menge neuer Features, entfernt man sich das Erste mal auch von der physikalischen Tastatur beim Blackberry Multitasking Smartphone. Nostalgiker müssen aber nicht verzagen: es wurde bereits eine Q10-Version des Handys angekündigt, die das traditionelle Keyboard mit verbaut.

Neue Features mit einem Daumenwisch

Die Multitasking Lösung im Smartphone-Bereich von Blackberry zeigt auf ersten Präsentationen schon jetzt eindrucksvoll neue Features und Möglichkeiten. Der Clou: die neue Multitasking Technologie ermöglicht den Zugang und das Wechseln zwischen verschiedenen Anwendungen mit einem einzigen Daumenwisch.

  • Peek
    Die Schaltzentrale fürs Multitasking Betriebssystem: E-Mails, SMS, Social Media und Chat in Einem
  • BBM – der Messenger
    Erstmals ermöglicht diese App die Videotelefonie auf einem Blackberry
  • Remember
    Favoritenspeicher für Webseiten, Termine und sogar Textpassagen

Multitasking Privat und Business in einem Smartphone

Multitasking mit altem Blackberry

Seit Jahren gilt Blackberry als die Multitasking Lösung für Geschäftsleute (c) Kigoo Images / pixelio.de

Telefone von Blackberry fanden seit jeher vielfachen Einsatz im Business-Bereich, zwischen Büroeinrichtung und Industrie PC, und selbst der amerikanische Präsident nutzt für Geschäftliches diese Marke. Das Problem: die Trennung von Business und Privat. Wenn es früher keine andere Möglichkeit gab, als zwei unterschiedliche Handys zu nutzen, präsentiert das neue Feature „Balance“ auf dem Multitasking Phone die Lösung. Auf einem Handy arbeiten parallel zwei vollkommen voneinander unabhängige Arbeitsoberflächen. Datenaustausch ist ausgeschlossen und mit einem Fingerwisch lässt sich das Multitasking Telefon vom Business- zum Privat-Modus umschalten.

Blackberry World – jede Menge Multitasking Apps

Das iPhone hat den App Store und Android hat Google Play, mit Blackberry World stellt die Brombeer-Firma ihren Shop für Apps und Musik vor. Schon vor dem Start des Handys stehen bereits ganze 70.000 Apps zur Auswahl. Bis für Geschäftskunden da auch Buchhaltungssoftware und Ähnliches auftaucht ist es wohl nur eine Frage der Zeit. Die Musik- und Video-Sparte ist dank Verträgen mit den großen Publishern abgesichert. Ob das Multitasking Telefon von Blackberry bei der Konkurrenz von Apple und Android mithalten kann, bleibt abzuwarten, doch der technische Aspekt lässt Einiges erwarten.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.