Outlook – warum Unternehmen bevorzugt zum Microsoft Produkt greifen

Outlook ist ein Personal Information Manager (PIM), der vom Soft- und Hardwarehersteller Microsoft entwickelt wurde. Neben Word, Excel und Powerpoint gehört es zu der Microsoft Office Produktreihe. Es gehört zur grundlegenden Vorraussetzung jeder Business Software und erfordert keine aufwendige Industrie PC Hardware.

Outlook auf verschiedenen Betriebssystemen

Es ist für Microsofts hauseigenes Betriebssystem „Windows“ sowie für das Betriebssystem „Mac OS“ vom Konkurrenten Apple erhältlich. Für das Betriebssystem „Windows“ ist dieses Produkt bereits seit dem Jahre 1997 verfügbar.

Seit Office 2011 ist Outlook auch auf dem Macintosh und dessen Betriebssystem „Mac OS“ vertreten. Allerdings ist es kein Bestandteil der Home & Student Version, sondern nur in der Home & Business Edition enthalten. Für Mac OS wurde seit dem Office Paket aus dem Jahre 2001 das Programm „Entourage“ als Alternative vertrieben.

Outlooks Möglichkeiten

Mit Outlook mailen, archivieren und synchronisieren

Outlook – viel mehr als nur ein Mail-System (c) Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Mit diesem Programm kann man unter anderem seine E-Mails verwalten, ohne die Webseite seines E-Mail-Providers aufrufen zu müssen. Wie es sich für ein E-Mail Programm gehört, sortiert es automatisch nervige Spammails aus und verbannt diese in den Spamordner. Diese Aufgabe erfüllt das Programm sehr zuverlässig. Eine Garantie, dass eine wichtige Mail fälschlicherweise im Spamorder landet, gibt es jedoch nicht. Ein derartiges Programm ist für ein professionelles Unternehmen fast wichtiger als Büroeinrichtung.

Outlook Funktionen für professionelles Arbeiten

Doch dies sind noch lange nicht alle Funktionen, die Outlook beherrscht. Des Weiteren kann man auch seinen Terminkalender über dieses Microsoft-Produkt verwalten. Zudem lässt sich Outlook auch mit PDAs, Pocket PCs und Smartphones synchronisieren, so hat man seinen Terminkalender auch unterwegs immer griffbereit. Das erleichtert die Kommunikation zwischen allen Beteiligten und kann die Benutzerfreundlichkeit von verschiedensten Programmen wie Pflegesoftware und Buchhaltungssoftware erleichtern.

Der PIM ermöglicht den Unternehmen einen Überblick über die Geschäfte zu behalten. So sind, als Beispiel, die Termine von allen Mitarbeitern einsehbar. Wichtige Ankündigungen können verfasst und Notizen für alle sichtbar gemacht werden. Die Kontrolle, gerade für große Unternehmen mit vielen Mitarbeitern, wird damit erleichtert. Zudem sind sämtlich Dienste auch durch Smartphones von unterwegs erreichbar.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.